Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» HyperX - Fury 1...
von Patrick
» BitFenix - Saber
von Patrick
» Deepcool - MACU...
von Patrick
» Inter-Tech - X-...
von Patrick
» Sharkoon - Gami...
von Jannik

HyperX - Fury 16GB (4 x 4 GB) 3200 MHz im Test



Montag 19. 08. 2019 - 12:00 Uhr - XMG NEO 17 mit Upgrade auf RTX 2080 Max-Q und neues Slim-Gaming-Notebook auf Basis von Intel-Kooperation

Allgemein

Schenker Technologies ergänzt die beliebte XMG NEO-Baureihe durch ein neues Spitzenmodell. Der 17,3 Zoll große Gaming-Laptop XMG NEO 17 steht künftig auch in einer zusätzlichen Ausstattungsvariante mit NVIDIAs leistungsstärkster Max-Q-Grafikkarte in Gestalt der RTX 2080 zur Verfügung. Dank des Overboost-Features können Anwender dabei deutlich mehr Leistung als üblich abrufen. Darüber hinaus kündigt das Leipziger Unternehmen auch ein neues Slim-Gaming-Notebook als Ergebnis einer direkten Kooperation mit Intel an.

XMG NEO 17: Dank RTX 2080 Max-Q jetzt mit noch mehr Leistung

Die presseseitig bereits mehrfach für ihr exzellentes Preis-Leistungsverhältnis ausgezeichnete XMG NEO-Serie bietet künftig auf Wunsch noch mehr Gaming-Leistung. Zu den bisherigen Ausstattungsvarianten des XMG NEO 17 mit NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti sowie RTX 2060 und 2070 Max-P tritt ein weiteres Modell mit der effizienzoptimierten RTX 2080 Max-Q. Diese bietet im Vergleich zur RTX 2070 mit 2.944 statt 2.304 CUDA-Cores deutlich mehr Shader-Einheiten für ein noch flüssigeres Spielerlebnis bei maximalen Qualitätseinstellungen. Das kommt unter anderem in Kombination mit dem 144-Hz-schnellen Display zum Tragen, aber auch VR-Headsets und externe 4K-Monitore befeuert das aktuelle Top-Modell mit der höchstmöglichen Grafikpracht. Zu den grundlegenden Vorteilen zählt zudem eine höhere Anzahl an RT Cores: Die GeForce RTX 2080 Max-Q integriert 46 statt nur 36 Einheiten zur beschleunigten Berechnung von Echtzeit-Raytracing-Effekten, wie sie gegenwärtig in immer mehr anspruchsvollen AAA-Spieletiteln zum Einsatz kommen. Für DLSS-Berechnungen stehen demgegenüber 368 statt 288 Tensor Cores zur Verfügung.



Mehr Leistung auf Knopfdruck ermöglicht das per Druck auf den Mode-Switch-Button am Laptop direkt aufrufbare Overboost-Leistungsprofil, welches die gesamte XMG NEO-Serie auszeichnet. Der zusätzliche Performance-Boost schlägt sich in Abhängigkeit von der verwendeten Grafikkarte in einem Leistungsplus von rund 5 bis 15 Prozent oberhalb der regulären, von der GPU zu erwartenden Werte nieder. Overboost zahlt sich aus: Im 3DMark Port Royale verringert sich der Abstand der RTX 2080 Max-Q im XMG NEO 17 zur RTX 2080 Max-P im Desktop-Replacement-Laptop XMG ULTRA 17 nach der Aktivierung auf rund 10 Prozent.

Ansonsten setzt der bemessen an der Leistungsklasse mit nur rund 2,5 kg erfreulich portable 17,3-Zoll-Laptop auch weiterhin auf bewährte Schlüsseleigenschaften. Dazu zählen eine präzise, optomechanische Gaming-Tastatur mit RGB-Beleuchtung und Silent-Switches, ein schlichtes und elegantes Gehäuse mit einem Display-Deckel aus gebürstetem Aluminium und Thin-Bezel-Display sowie die gewohnt gute Vielfalt an externen Schnittstellen und Speicherkonfigurationsmöglichkeiten. Das XMG NEO 17 fasst bis zu 64 GB RAM, zwei schnelle M.2-SSDs mit PCI-Express-Anbindung und ein zusätzliches 2,5-Zoll-Laufwerk. Neben verschiedenen USB-Ports einschließlich USB-C 3.1 verfügt der Laptop über zwei G-SYNC-fähige Mini DisplayPorts, einen HDMI-Ausgang, Gigabit-LAN, einen Kartenleser und getrennte Anschlussbuchsen für Kopfhörer und Mikrofon. Sämtliche externen Grafikschnittstellen sind direkt an die NVIDIA-Grafikkarte angebunden.

Sneak-Peek auf neuen Slim-Gaming-Laptop während der Gamescom

Im Rahmen der von Ubisoft während der Gamescom veranstalteten GSA Nationals 2019 powered by XMG zu Tom Clancy’s Rainbow Six Siege erhalten Besucher des Events erstmals die Möglichkeit, bereits vor dem offiziellen Launch einen Blick auf ein kommendes Notebook-Modell aus dem Hause XMG zu werfen.

Dabei handelt es sich um einen in Kooperation mit Intel konzipierten, ultraportablen Slim-Gaming-Laptop im 15,6-Zoll-Format. Details zu dessen überzeugender Hardware-Ausstattung wird Schenker Technologies in den kommenden Wochen bekannt geben. Dank seiner mit 35,6 x 23,4 x 2 cm schlanken Maße, eines Gewichts von nur 1,85 kg und des dezent zurückhaltenden Designs bedient das Gerät zudem das Anforderungsprofil von Creative Professionals, zumal im Inneren ein 94 Wh großer Akku mit Fast-Charging-Technologie seinen Dienst verrichtet, der auch abseits einer direkten Stromversorgung lange Laufzeiten verspricht. Ein verwindungssteifes Gehäuse auf Basis einer speziellen AZ91D-Magnesium-Legierung sorgt nicht nur für ein Plus an Stabilität, sondern auch für eine optimierte Wärmeableitung. Trotz des schlanken Aufbaus integriert das Notebook eine präzise, optomechanische Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung und Silent-Switches – ein neuartiger Ansatz, für den bereits die XMG NEO-Serie viel Lob einfahren konnte. Das moderne Schnittstellenangebot umfasst unter anderem einen Thunderbolt-3-Anschluss.

Besucher der GSA Nationals werden die Gelegenheit erhalten, den neuen Gaming-Laptop persönlich und in seinem ureigenen Einsatzbereich kennenzulernen: Ein vorinstalliertes Tom Clancy’s Rainbow Six Siege wartet nur darauf, auf den für Anwesende frei zugänglichen Notebooks angespielt zu werden.

Weitere, detaillierte Produktinformationen wird Schenker Technologies im Zuge der offiziellen Vorstellung Mitte September bekannt geben.

Preise und Verfügbarkeit

Die bereits erhältliche Basisausstattung des XMG NEO 17 vereint Intels Core i7-9750H, eine NVIDIA GeForce GTX 1660Ti, 8 GB Corsair Vengeance DDR4-2666 und eine 250 GB große Samsung SSD 860 EVO im M.2-Format. Der Einstiegspreis liegt bei 1.449 Euro. Für das optionale, ab Ende September lieferbare Upgrade auf die GeForce RTX 2080 Max-Q veranschlagt Schenker Technologies einen Aufpreis von 895 Euro.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 45 mal gelesen


Samstag 17. 08. 2019 - 13:13 Uhr - Antec stellt NX400 Midi-Tower vor

Allgemein

Antec Inc., ein führender Anbieter von leistungsstarken Computerkomponenten und Zubehör für den Spiele-, PC-Upgrade- und Do-It-Yourself-Markt, präsentiert die neueste Ergänzung seiner Gehäuseserie, das Antec NX400.  
 
Die NX-Serie von Antec bietet eine breite Palette von Gaming-Gehäusen mit LED-Beleuchtung und auffälligen Frontplattendesigns. Die Modelle NX100, NX210, NX300 NX400, NX500, NX600 und NX1000 sind hierbei die neuesten Modelle auf dem europäischen Markt.



Hohe Funktionalität, niedriger Preis
Das neue Antec NX400  ATX-Gehäuse sorgt für eine einfache Montage und unterstützt High-End-Komponenten. Um die eingesetzten Komponenten richtig zur Show stellen zu können wurde das NX400 zudem mit einer Seitlichen Acrylscheibe ausgestattet. Das Einstiegsgehäuse misst 425 x 230 x 465 mm (T x B x H) und ist kompatibel mit ATX-, micro-ATX- und mini-ITX-Motherboards.  Der NX400 unterstützt VGA-Karten mit einer Länge von bis zu 330 mm und CPU-Heizkörper mit einer maximalen Höhe von 170 mm. Er bietet Platz für bis zu sechs 120-mm-Lüfter. Ein 120-mm-Lüfter ist hierbei schon an der Gehäuserückseite vormontiert. Darüber hinaus bietet der NX400 Platz für einen 360 mm Wasserkühlradiator vorne, einen 240 mm Kühler oben und einen 140 mm Kühler hinten im Chassis.
 
Sieben Erweiterungssteckplätze, zwei 3,5"-Steckplätze (einer davon konvertierbar für 2,5") und vier dedizierte 2,5"-Steckplätze bieten ausreichend Platz für Festplatten und Erweiterungskarten. Die USB 3.0- und USB 2.0-Anschlüsse auf der Vorderseite bieten praktische Möglichkeiten für den Anschluss einer Vielzahl von Peripheriegeräten an die neuesten Motherboards.

Der neue Mid-Tower ist ab sofort zu einer UVP von 53,99€ im Handel erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 63 mal gelesen


Freitag 16. 08. 2019 - 22:02 Uhr - PHANTEKS Enthoo Luxe 2: Der Big-Tower für Enthusiasten!

Allgemein

Die niederländische Gehäuseschmiede PHANTEKS präsentiert mit dem Enthoo Luxe 2 ein Gehäuse für Enthusiasten, das nur auf den ersten Blick seinem Vorgänger ähnelt, denn es wurde um zahlreiche raffinierte Funktionen ergänzt. Große Mainboards im SSI-EEB-/E-ATX-Format finden in dem Big-Tower ebenso Platz wie zwei Netzteile, ein zweites Mini-ITX-System oder vertikale Grafikkarten. Besonders für Custom-Wasserkühlungen lässt das Enthoo Luxe 2 durch zahlreiche Einbauoptionen keine Wünsche offen.



Die aktuellen Trends hat PHANTEKS nicht außer Acht gelassen. So besitzt das Enthoo Luxe 2 ein großes Tempered Glass-Seitenteil, durch das die verbaute Hardware bestaunt werden kann. Um diese zusätzlich in Szene zu setzen, sind an der Vorder- und Oberseite sowie an der Netzteilabdeckung bereits adressierbare RGB-LEDs vormontiert. Gesteuert werden können diese wahlweise übers Mainboard oder das I/O-Panel. Am I/O-Panel befinden sich unter anderem vier USB 3.0 sowie ein USB 3.1 Typ C Anschluss. Für das zweite System ist außerdem ein zusätzlicher Power-Button vorhanden.



Die Features des PHANTEKS Enthoo Luxe 2 Big-Towers im Überblick:
- Hervorragend verarbeiteter Big-Tower für Mainboards bis SSI-EEB und E-ATX
- Erlaubt den Einbau dualer Systeme mit Hilfe der beigelegten Brackets
- Seitentür aus Temperglas für einen schnellen Zugriff
- Insgesamt 6x 140er oder 15x 120er Lüfter möglich
- Radiatoren: max. 2x 480 mm, 2x 360 mm und 1x 140 mm
- Grafikkarten bis 503 mm, vertikaler Einbau möglich, CPU-Kühler bis 195 mm
- 4x 3,5- und 11x 2,5-Zoll-Slots, bis zu 12x 3,5-Slots möglich
- I/O-Panel mit 1x USB-3.1-Typ-C- und 4x USB-3.0-Typ-A



Limitierungen kann man im PHANTEKS Enthoo Luxe 2 vergessen. Grafikkarten können bis zu 503 Millimeter lang sein, CPU-Kühler bis zu 195 Millimeter hoch. Bis zu elf 2,5-Zoll-Datenträger finden genauso Platz wie bis zu zwölf 3,5-Zoll-Datenträger (vier ab Werk). Eine Halterung für ein zweites System oder ein zweites Netzteil werden ebenso mitgeliefert wie eine Halterung für den Einbau einer vertikal montierten Grafikkarte. Gummierte Kabelschächte, Kabelbinder mit Klettverschlüssen und zahlreiche Abdeckungen sorgen dabei für eine saubere, nahezu unsichtbare Kabelführung, die gerne durch das große Temperglas-Seitenteil betrachtet wird.



Als Enthusiasten-Gehäuse ist das Enthoo Luxe 2 dazu prädestiniert eine Custom-Wasserkühlung aufzunehmen. Zahlreiche Radiatoren können montiert werden. In der Front finden bis zu 480/420 Millimeter große Radiatoren Platz, im Deckel bis 360/280 Millimeter, im Boden bis 360 Millimeter und als krönender Abschluss ist sogar neben dem Mainboard-Tray noch Platz für einen 480-mm-Radiator. Zusätzlich befinden sich an der Vorderseite und im Deckel bereits Öffnungen für die Montage von Fill- und Drain-Ports, um die Wasserkühlung bequem zu warten. Alternativ können auch bis zu 15 Lüfter installiert werden, die über die integrierte Lüftersteuerung per PWM-Signal gesteuert werden können.

Der PHANTEKS Enthoo Luxe 2 Big-Tower ist ab sofort in den Farben Schwarz und Anthrazit zum Preis von 189,90 Euro bei Caseking erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 68 mal gelesen


Donnerstag 15. 08. 2019 - 17:04 Uhr - SilentiumPC präsentiert SPC Gear SM900 Mikrofon für Streamer und Twitcher

Allgemein
SPC Gear, das Gaming-Label des europäischen Herstellers SilentiumPC, präsentiert das Streaming-Mikrofon-Kit SM900 als neueste Ergänzung des Gaming-Portfolios. SPC Gear hat ein perfektes Kit für Spieler entwickelt, die ein erschwingliches und zugleich vollwertiges Recording-Setup suchen. Das SM900-Paket besteht aus dem High-End-USB-Mikrofon mit Nierencharakteristik, einem verstellbaren Arm, einer Anti-Vibrationshalterung sowie einem Pop-Filter.
 
Ausgezeichnete Aufnahmequalität
Die Aufnahmequalität ist eine der wichtigsten Eigenschaften eines guten Mikrofons. Das SM900 verwendet ein Nieren-Sammelmuster, das von fast jedem, der mit seiner eigenen Stimme arbeitet, gelobt wird, sei es ein Streamer, Vlogger oder ein Musiker. Der Vorteil dabei ist, dass unerwünschte Rückkopplungen und Hintergrundgeräusche effektiv eliminiert werden und gleichzeitig die größtmögliche Tiefe der Stimme erhalten bleibt. Darüber hinaus bietet das SM900 einen weiten Frequenzbereich von 18 bis 21.000 Hz, während der Schalldruckpegel mit 135 dB spezifiziert ist.
 
 
 
Komplettes Set mit hochwertigem Design
Das SPC Gear Team hat das SM900 so konzipiert, dass es dem Geschmack der meisten Anwender entspricht. Das Gesamtbild wird sehr elegant in Schwarz gehalten, während Designelemente in Rot und Weiß hervorgehoben werden.
Im Gegensatz zu den meisten anderen marktüblichen Lösungen liefert SPC Gear nicht nur das nackte Mikrofon, sondern bündelt es mit allem, was ein Premium-Setup erfordern würde. Zu dem Lieferumfang zählt unter anderem ein verstellbarer Arm, der sicher an einem Schreibtisch montieren lässt. Das SM900 Mikrofon wird in eine passende Anti-Vibrationshalterung eingebaut, um sicherzustellen, dass keine Vibrationen oder unerwünschte Geräusche auf das
 
Mikrofon übertragen werden.
Um die Klangqualität weiter zu verbessern, kann der mitgelieferte Pop-Filter am Arm befestigt und dann vor dem Mikrofon platziert werden, um die tiefen Frequenzen, die das Mikrofon erreichen, zu reduzieren.
Das SM900 wird über das 2,9 m lange USB-Kabel mit dem PC oder Notebook verbunden und bietet somit einerseits genügend Freiheit und andererseits eine einfache Plug-and-Play-Anbindung. Dank dieser Kombination kann der Benutzer das Mikrofon einfach anschließen und ist für Aufnahmen oder Streaming-Sessions gerüstet.
 
SPC Gear SM900 Streaming USB-Mikrofon ist ab heute bei Alternate.de, Amazon.de und im Online- sowie Fachhandel für 79,00 € (inkl. MwSt.) erhältlich. 

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 75 mal gelesen


Donnerstag 15. 08. 2019 - 14:32 Uhr - BitFenix - Saber im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 72 mal gelesen


Donnerstag 15. 08. 2019 - 11:35 Uhr - Neue High-Performance Tastaturen – die Logitech G915 LIGHTSPEED und G815 LIGHTSYNC RGB

Allgemein

Logitech G, eine Marke von Logitech und führender Anbieter von innovativer Gaming-Ausrüstung, hat wenige Tage vor der gamescom gleich zwei neue High-Performance-Tastaturen vorgestellt: die kabellose mechanische Gaming-Tastatur Logitech G915 LIGHTSPEED und die mechanische Gaming-Tastatur Logitech G815 LIGHTSYNC RGB, die beide mit den neuen leistungsstarken, aber gleichzeitig dezenten GL-Tasten von Logitech G ausgestattet sind. Beide Tastaturen wurden mit dem Ziel entwickelt, die fortschrittlichsten und innovativsten ihrer Art zu sein.

„Diese neuen Gaming-Tastaturen sind perfekte Beispiele dafür, was möglich ist, wenn unsere preisgekrönten Designer und Ingenieure bei Logitech G die Messlatte höher legen wollen“, sagt Ujesh Desai, Vice President und General Manager Logitech Gaming. „Die G915 kombiniert unsere kabellose LIGHTSPEED Technologie, RGB-Beleuchtung und unglaubliche Batterieleistung in einem eleganten, ultradünnen Aluminium-Gehäuse, das einen neuen Standard für Gaming-Tastaturen setzt.“



Die mechanischen Gaming-Tastaturen G915 LIGHTSPEED und G815 LIGHTSYNC verfügen über die leistungsstarken, aber gleichzeitig dezenten mechanischen GL-Tasten von Logitech G, die, im Vergleich zu Standard-Tasten, nur halb so hoch sind und sich 25 Prozent schneller betätigen lassen (im Gegensatz zur Betätigung von 2.0 Millimetern bei Standard-Tasten). Sie bieten zudem eine deutlich komfortablere Schreiberfahrung und kommen in drei Varianten: GL Linear, GL Tactile und GL Clicky und passen sich damit jeder Spielpräferenz an. GL Linear bietet einen weichen Tastenanschlag, während GL Tactile an Gamer gerichtet ist, die direktes Feedback im Gebrauch bevorzugen. GL Clicky verfügt über den, häufig gewünschten, hörbaren Tastenanschlag sowie ein taktiles Feedback.

Die kabellose mechanische Gaming-Tastatur Logitech G915 LIGHTSPEED

Diese Premium-Tastatur ist mit der ausgezeichneten kabellosen LIGHTSPEED Technologie von Logitech G ausgestattet, die für eine superschnelle Signalrate von 1 Millisekunde sorgt und bis zu 135 Tage kabellose Performance ohne Pause bietet (bei ausgeschalteter Beleuchtung und einer Spielzeit von acht Stunden am Tag). Die G915 LIGHTSPEED bietet zudem fünf programmierbare G-Keys für schnell zugängliche Makros und In-App-Befehle.

Zum ersten Mal überhaupt stattet Logitech G eine kabellose LIGHTSPEED Gaming-Tastatur mit der LIGHTSYNC RBG Beleuchtung aus. Mit LIGHTSYNC ist es möglich, die eigene Tastatur, anhand der fortschrittlichen Logitech G HUB Gaming Software, mit einer Farbpalette von etwa 16,8 Millionen Farben zu personalisieren – für ein unglaublich immersives RGB-Gaming-Erlebnis. Ist RGB Colorwave aktiviert, können Gamer bei einer vollen Batterieladung bis zu zwölf Tage am Stück spielen (bei einer Spielzeit von acht Stunden am Tag).

Die mechanische Gaming-Tastatur Logitech G815 LIGHTSYNC RGB

Die ultradünne, kabelgebundene G815 LIGHTSYNC bietet denselben großartigen Stil und die ebenso edle Verarbeitung wie die G915 LIGHTSPEED mit fünf programmierbaren G-Keys, bis zu drei, intern gespeicherten, Profilen und der LIGHTSYNC RBG Technologie von Logitech G – anpassbar durch den Logitech G HUB. Zusätzlich ist ein USB-Kabel beigefügt, das den USB 2.0 Passthrough-Port ermöglicht.

Preis und Verfügbarkeit

Die kabellose mechanische Gaming-Tastatur Logitech G915 LIGHTSPEED und die mechanische Gaming-Tastatur Logitech G815 LIGHTSYNC RGB werden voraussichtlich im August 2019 zu einem UVP von 249,99 Euro und 199,99 Euro über LogitechG.com und im Einzelhandel verfügbar sein.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 71 mal gelesen


Mittwoch 14. 08. 2019 - 16:30 Uhr - BitFenix Nova Mesh: Midi-Tower mit verbessertem Airflow

Allgemein

Der Gehäusehersteller BitFenix präsentiert mit dem Nova Mesh die konsequente Weiterentwicklung seines beliebten Nova-Gehäuses. Durch das neue Frontpanel mit dem feinen Mesh-Gitter wird das Gehäuse-Design perfekt mit der Anforderung eines Frischluftzugangs kombiniert. Zusätzlich ist die Front mit einem feinen Nylon-Gewebe ausgestattet, um Staub fernzuhalten. Das BitFenix Nova Mesh ist mit geschlossenem Seitenteil oder mit Tempered Glass in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich.



Das BitFenix Nova Mesh bietet einen modernen Aufbau. So wird das ATX-, Micro-ATX- oder mini-ITX-Mainboard im oberen Gehäuseteil montiert, während der Netzteil am Boden seinen Platz findet. Für das Netzteil gibt es einen separaten Frischluftzugang mit Schmutzfilter, um Überhitzung zu verhindern. Eine Netzteilabdeckung verbirgt den unansehnlichen Kabelsalat, die sonst sofort durch das Seitenteil aus getöntem Temperglas sichtbar wäre. Während bei der geschlossen Variante nur ein 120-mm-Lüfter vorinstalliert ist, kommt bei der Temperglas-Version ein zusätzlicher RGB-Lüfter zum Einsatz, der die Hardware bereits ab Werk in Szene setzen kann.



Die Features des BitFenix Nova Mesh Midi-Towers im Überblick:
- Neue Version des beliebten Nova Midi-Towers mit feiner Mesh-Vorderseite
- Seitenteil aus getöntem Temperglas oder Stahl in Gehäusefarbe
- Bis zu 36 cm lange Gaming-Grafikkarten
- Bis zu 6x 120-mm-Lüfter oder 3x 120 mm & 2x 140 mm
- Bis zu zwei vorinstallierte Lüfter (je nach Version)
- Raum für 240-mm-Radiator am Deckel und bis zu 280/360 an der Vorderseite
- Platz für 2x 3,5/2,5- und 3x 2,5-Zoll-Laufwerke

Zwei interne 2,5/3,5-Zoll-Slots stehen in dem HDD-Käfig unter der Netzteilabdeckung zur Verfügung. Zwei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke finden an der Rückseite des Mainboard-Trays ihren Platz, ein weiteres kann auf der Netzteilabdeckung verschraubt werden. Grafikkarten können bis zu 360 Millimeter lang sein, CPU-Kühler bis zu 160 Millimeter hoch. Statt sechs 120-Millimeter-Lüftern können selbstverständlich auch Radiatoren verbaut werden. In der Front bis zu 280/360 Millimeter und im Deckel bis 240 Millimeter. Alles in allem ausreichend Platz für üppige Full-Size-Hardware.



Die BitFenix Nova Mesh Midi-Tower sind ab sofort in Schwarz und Weiß für 54,90 Euro (geschlossen) bzw. 64,90 Euro (Tempered Glass) bei Caseking erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 72 mal gelesen




« [ 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 ] »



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Gamescom 2019: Thermaltake bringt neue Netzteile und die Level G20 Tastatur mit zur Messe
» Gamescom 2019: Enermax präsentiert sein breites Protfolio an RGB-Komponenten
» Gamescom Premiere: BenQ EX2780Q liefert audiovisuelles Gaming-Erlebnis
» gamescom 2019 - Show mit mehr Premieren und Events begeistert Millionen Menschen weltweit und 375.000 Besucher vor Ort
» Gamescom 2019: QPAD zeigt mit der MK-95 die erste umschaltbare Tastatur
Anzeige
Anzeige