Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» ROCCAT - Noz Ga...
von Jannik
» LC-Power - AR-F...
von Michael
» Adata - XPG Spe...
von Patrick
» ROCCAT - Vulcan...
von Jannik
» Nuki Fob Türöff...
von Patrick

ROCCAT - Noz Gaming Headset im Test



Dienstag 04. 06. 2019 - 10:00 Uhr - Sennheiser stellt kabelloses GSP 670 Gaming Headset vor

Allgemein

Sennheiser Gaming, Anbieter von Premium-Audiolösungen für Gamer, sellt mit dem GSP 670 sein erses Wireless-Headset für Spieler vor. Das GSP 670 gewährt Nutzern deutlich mehr  Bewegungsfreiheit als kabelgebundene Modelle. Der Audiospezialis integriert außerdem eine selbsentwickelte Low-Latency-Anbindung, die eine zuverlässige, sabile und vor allem nahezu latenzfreie Übertragung gewährleiset. Hinzu kommen der gewohnt hohe Tragekomfort und eine Klangwiedergabe auf Premium-Niveau.


Ungetrübter Spielgenuss dank Low-Latency-Anbindung
Die Drahtlos-Technik des GSP 670 basiert auf einer von Sennheiser eigens entwickelten Low-Latency-Anbindung. In Kombination mit dem mitgelieferten, kompakten USB-Dongle GSA 70 kommen Nutzer in den Genuss von quasi latenzfreien Übertragungen ohne Nachteile. Diese proprietäre Anbindung is nicht nur kompatibel zum PC, sondern auch zur Sony PlayStation® 4. Zusätzlich verfügt das Headset auch über eine Bluetooth-Verbindung, um es zeitgleich parallel mit kompatiblen Geräten wie Smartphones zu koppeln. Auf diese Weise lassen sich eingehende Anrufe per Knopfdruck annehmen und über das GSP 670 führen. Nach dem Aufegen wechselt das Gaming-Headset automatisch wieder zurück zur Low-Latency-Anbindung und damit zum Gameplay.


Sennheiser Gaming Suite sorgt für individuellen Sound am PC
Die Soundqualität is gewohnt hochwertig: Dank der geschlossene Bauweise wird ein warmer, tiefer Bass erzeugt, der optimal mit gut ausbalancierten Mitten und Höhen harmoniert, um eine maximale Klangtreue zu gewährleisen. Für einen noch persönlicheres Audioerlebnis seht unter Windows® die Sennheiser Gaming Suite kosenlos zur Verfügung. Das Programm bietet unter anderem zahlreiche Raumklang-Modi, Mikrofon-Einsellungen sowie Profle für typische Spiele-Genres oder Umgebungen wie LAN-Partys.


Getrennte Regelung von Game- und Chat-Audio
Das GSP 670 is mit einem Noise-Cancelling-Mikrofon in Broadcas-Qualität ausgesattet, das Hintergrundgeräusche aktiv minimiert. Um das Mikrofon summzuschalten genügt es, den Mikrofonarm hochzuklappen. Des Weiteren bietet das Gaming-Headset die Möglichkeit, die Lautsärke von Sprachübertragungen und von Spielen getrennt voneinander zu regeln, um eine sets krisallklare Kommunikation zu ermöglichen. Hierfür sehen zwei Lautsärkedrehräder bereit, um die jeweiligen Klangintensitäten entsprechend auszugleichen.

 

Lange Akkulaufzeit und schnelles Aufladen via USB
Für lange Gaming-Sessions ohne Störungen sorgt die Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden (Bluetooth®) und bis zu 16 Stunden über die Low-Latency-Anbindung. Ein intelligentes Batterie-Management-Sysem erkennt außerdem, ob das Headset tatsächlich genutzt wird, und schaltet das Gerät automatisch ein oder aus, um die Laufzeit zu erhöhen. Die Aufadung des Akkus erfolgt fott über ein mitgeliefertes USB-Kabel: Hier genügen bereits sieben Minuten Ladezeit, um das Headset für weitere zwei Stunden im Wireless-Modus zu betreiben. Außerdem läss sich das GSP 670 auch während der Ladezeit nutzen. Es funktioniert sogar ausschließlich über ein USB-Kabel, ohne dass der USB-Dongle an das Sysem angeschlossen is.


Detailreiche Features ermöglichen hohen Tragekomfort
Damit das Gaming-Headsets auch nach Stunden noch bequem sitzt, sattet Sennheiser die Ohrpolser mit einem kühlenden, lederähnlichen Material aus, sodass die Polser nicht an der Haut feskleben. Außerdem kommt Kunsleder an den Außenseiten der Polserung zum Einsatz, um eine passive Geräuschdämpfung zu gewährleisen. Der Kopfbügel bietet wieder die Möglichkeit, den Anpressdruck individuell anzupassen, wie schon beim kabelgebundenen und vielfach ausgezeichneten GSP 600. Zusammen mit dem durchdachten Metallscharniersysem pass sich das GSP 670 jeder Kopfgröße  und Gesichtsform optimal an.

„Das Sennheiser GSP 670 is das Ergebnis jahrelanger Entwicklung, damit es als erses Wireless-Headset für Gamer aus dem Hause Sennheiser den hohen Ansprüchen gerecht wird. Es vereint alle Tugenden, für die Sennheiser auf der ganzen Welt bekannt is: Maximaler Tragekomfort, Klangqualität auf höchsem Niveau und clevere Features, die man nicht mehr missen möchte“, sagt Andreas Jessen, Director of Product Management Gaming bei Sennheiser Communications A/S.

Aus diesen Gründen sellt das GSP 670 die ideale Lösung für Gamer dar, die keine Kompromisse eingehen möchten, aber dennoch die Flexibilität von kabellosen Gaming- Headsets genießen möchten.


Preise und Verfügbarkeit
Das Sennheiser GSP 670 läss sich ab sofort im Web-Shop von Sennheiser zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349 Euro vorbesellen. Die Auslieferung erfolgt ab dem 1. Juli 2019. Wer das Gaming-Headset über die Sennheiser-Webseite bezieht, erhält zusätzlich noch den Headset-Halter GSA 50 im Wert von 34,90 Euro kosenlos dazu.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 91 mal gelesen


Dienstag 04. 06. 2019 - 08:02 Uhr - ROCCAT - Kova AIMO im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 102 mal gelesen


Freitag 31. 05. 2019 - 08:42 Uhr - NZXT - HUE 2 Ambient Lighting Kit V2 im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 112 mal gelesen


Mittwoch 29. 05. 2019 - 15:44 Uhr - Externe Festplatte HD770G und externe SSD SE800 von ADATA gewinnen den Computex d&i Award

computex

Pünktlich zum Start der Computex 2019 hat ADATA Technology erneut Grund zu feiern – Denn die externe Festplatte HD770G RGB (HDD) und die externe Solid State Drive (SSD) SE800 wurden für ihr herausragendes Design mit den Computex d&i Awards ausgezeichnet.

Die Preisträger des Computex d&i (Design und Innovation) Preises wurden von einer Jury ausgewählt, die sich aus internationalen Experten in Taipeh zusammensetzt. Dabei bewerten die Jurymitglieder die Beiträge nach verschiedenen Kriterien wie Innovation, Technik, Funktionalität, soziale Verantwortung und Handwerk/Ästhetik.



ADATA HD770G - Eine externe Festplatte mit Gaming-Flair

Die HD770G ist eine einzigartige externe Festplatte mit der neuesten USB 3.2-Schnittstelle für schnelle Datenübertragung und einer Kapazität von bis zu 2 TB. Sie zeichnet sich durch ein modernes Design und eine facettenreiche Oberfläche mit zwei RGB-Lichtstreifen aus, die einen faszinierenden Flow-Effekt erzeugen. Die HD770G ist in den Farben Schwarz und Rot erhältlich und kann Stürze aus bis zu 1,22 Metern Höhe überstehen. Darüber hinaus ist die Festplatte wasser- und staubdicht. Um Datensicherheit zu gewährleisten, unterstützt sie die AES 256-Bit-Verschlüsselung.

Die HD770G wurde auch mit dem Best Choice Award 2019 ausgezeichnet und bestätigt so ihr herausragendes Design.



ADATA SE800 Externe SSD - Bis zu zweimal schnelleres Lesen und Schreiben

Ausgestattet mit der neuesten Type-C Gen 2 Schnittstelle bringt die SE800 eine neue Geschwindigkeitsstufe für externe Solid-State-Laufwerke vom Typ-C. Diese SSD bietet Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1000 MB/s und ist damit bis zu doppelt so schnell wie externe Typ-C-SSD‘s anderer Hersteller auf dem Markt. Die SE800 unterstützt Android-, Mac OS- und Windows-Geräte.


Die preisgekrönten Produkte von ADATA und mehr sind auf der Computex Taipeh 2019 (28. Mai - 1. Juni) im Nangang Exhibition Center, Stand L0810, zu sehen.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 120 mal gelesen


Mittwoch 29. 05. 2019 - 11:00 Uhr - XMG CORE-Serie: Kompakte Preis-Leistungs-Klasse mit Core i7 und GeForce GTX 1660 Ti

Allgemein

Unter dem Motto „Undercover Gaming“ vereinen die neuen XMG CORE-Laptops in der Version M19 aktuellste Hardware für anspruchsvolles Full HD-Gaming mit schlichter Eleganz und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Während das XMG CORE 15 ein grundlegend überarbeitetes Gehäuse erhält, handelt es sich beim XMG CORE 17 um eine Erweiterung der Serie um ein komplett neues Modell, welches erstmals im 17,3-Zoll-Format antritt. Beiden gemein sind ein besonders kompakter Aufbau und ein geringes Gewicht. Als neue Einsteigerserie in die Gaming-Welt des Leipziger Herstellers vereinen die Geräte Intels Core i7-9750H mit NVIDIA-Grafikkarten bis zur GeForce GTX 1660 Ti.

Kompaktes, elegantes Understatement

Um einen bewussten Kontrapunkt zur aufdringlichen Gestaltung und verspielten RGB-Beleuchtung vieler Gaming-Laptops zu setzen, verwendet die XMG CORE-Serie eine schlichte und elegante Formensprache. Ihr seriöser Auftritt verleiht den kompakten und robusten Geräten ein hohes Maß an Alltagstauglichkeit. Zum Spielen in Full HD-Auflösung bringen sie dennoch alle benötigten Leistungseigenschaften mit.



Im Vergleich zur Vorgängergeneration fallen die neuen Gehäuse deutlich platzsparender aus, was unter anderem auf die Verwendung eines schlanken Thin-Bezel-Displays zurückzuführen ist. Die signifikante Verringerung des Gewichts kommt der Portabilität zugute: Mit rund 2 beziehungsweise 2,5 kg zählen das XMG CORE 15 und das XMG CORE 17 zu den leichten Gaming-Laptops in der umkämpften Mittelklasse.

Core i7-9750H trifft GeForce GTX 1660 Ti

Trotz des anvisierten Marktsegments geht die Modellreihe in puncto CPU-Performance keine Kompromisse ein. Statt eines günstigeren Core i5-Prozessors integrieren die Laptops Intels Hyperthreading-fähiges Sechskern-Spitzenmodell Core i7-9750H. Dieser arbeitet mit einem Basistakt von 2,6 GHz (Turbo-Boost bis 4,5 GHz), spielt in der 45-Watt-TDP-Klasse und profitiert ebenso wie die Grafikkarte von einem souveränen Kühlsystem. Somit geben die Geräte auch in Anwendungsbereichen jenseits des reinen Spielebetriebs eine performante Figur ab.

Um aktuelle Titel in Full HD-Auflösung bei sehr hohen Detaileinstellungen wiederzugeben, verwenden XMG CORE 15 und CORE 17 NVIDIAs neue Mittelklasse-Grafikchips bis zur GeForce GTX 1660 Ti. Zwar verzichten diese Preis-Leistungs-optimierten Modelle auf die speziellen Ausstattungsmerkmale ihrer großen RTX-Schwestern. Dafür trifft die GPU mit ihren 1.536 NVIDIA Cuda Cores aber den Sweet Spot beim Spielen in einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und arbeitet um bis 50 Prozent schneller als das direkte Vorgängermodell GTX 1060. In den Einstiegsvarianten der XMG CORE-Serie findet jeweils eine GeForce GTX 1650 Verwendung, welche ebenfalls eine sehr gute Basis zum Spielen in der genannten Auflösung darstellt.



XMG-typisch zeichnen sich auch diese Laptops durch eine freie Konfigurierbarkeit der Speicherausstattung aus. Sie fassen nicht nur bis zu 64 GByte DDR4-RAM, sondern auch zwei M.2-SSDs mit PCI-Express-Anbindung, welche sich bei Bedarf zu einem RAID-Verbund zusammenfassen lassen. Das XMG CORE 17 ermöglicht überdies den Einbau eines zusätzlichen 2,5-Zoll-Laufwerks.

Gaming-Displays mit IPS-Panel und Full-Size-Tastatur

Zwecks Gewährleistung der bestmöglichen Darstellungsqualität verwenden die Laptops ausschließlich hochwertige IPS-Displays. Während die Basiskonfiguration des XMG CORE 15 ein 60-Hz-Panel mit der Upgrade-Möglichkeit auf ein besonders schnelles 144-Hz-Pendant vorsieht, liefert Schenker Technologies das XMG CORE 17 ausschließlich mit einer 144-Hz-Version aus.

Die Vollformat-Tastatur weist sowohl einen separaten Nummernblock als auch Full-Size-Pfeiltasten auf. Zudem verfügt sie über eine mehrstufig regel- und in vier getrennten Zonen farblich frei konfigurierbare RGB-Hintergrundbeleuchtung. Aufgrund ihres präzisen Druckpunkts und leisen Anschlags eignet sie sich nicht nur für treffsichere Eingaben im Spielbetrieb, sondern auch als Grundlage für häufige Schreibarbeiten.
Vielseitige Anschlussmöglichkeiten

Auch an Schnittstellen zur Anbindung externer Peripheriegeräte mangelt es nicht. Zusätzliche Monitore versorgen die Laptops über zwei Mini DisplayPorts oder einen HDCP-fähigen HDMI-Port mit Bildmaterial. Darüber hinaus warten sowohl das XMG CORE 15 als auch das CORE 17 mit jeweils vier USB-Anschlüssen einschließlich eines USB-3.1-Ports vom Typ-C auf. Neben einem jeweils separaten Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang bieten beide Modelle eine Gigabit-Ethernet-Buchse sowie einen integrierten Multi-Card-Reader.


Preise und Verfügbarkeit

Die unter bestware.com frei konfigurierbaren Laptop-Modelle XMG CORE 15 und XMG CORE 17 stehen ab sofort zu Preisen ab 1.149 beziehungsweise 1.199 Euro zur Verfügung. In der Basisausstattung setzen beide auf Intels Core i7-9750H, eine NVIDIA GeForce GTX 1650, 8 GB Corsair Vengeance DDR4-2666 und eine 250 GB große Samsung SSD 860 EVO im M.2-Formfaktor. Zusätzlich werden auch Festkonfigurationen über Cyberport, Notebooksbilliger.de, Media Markt und weitere Online-Shops angeboten.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 127 mal gelesen


Mittwoch 29. 05. 2019 - 07:57 Uhr - Thrustmaster - T150 PRO im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 130 mal gelesen


Mittwoch 29. 05. 2019 - 07:53 Uhr - ASUS kündigt Mainboards der AMD X570-Serie an

computex

AMDs Desktop-Prozessoren der 1. und 2. Ryzen™ Generation sind bei Spielern und professionellen Anwendern überall ein großer Erfolg. Jetzt kehrt AMD mit der dritten Generation der Ryzen-CPUs zurück, die ihre Zen 2-Architektur mit der Next-Gen PCI Express® 4.0 (PCIe)-Konnektivität verbinden und mehr Bandbreite und Leistung als frühere Generationen verspricht. Die neue Serie konzentriert sich weiterhin auf das Angebot einer hohen Anzahl von Kernen und Threads – die dementsprechend ein hochwertiges Mainboard benötigt. ASUS hat hierfür eine Reihe neuer Modelle auf Basis des neuesten X570-Chipsatzes vorbereitet.

Die Besetzung wird von der Republic of Gamers angeführt, deren Crosshair VIII-Boards für die anspruchsvollsten Übertakter und Gamer geeignet sind, die die optimale Leistung aus ihren Systemen herausholen wollen. Die ROG Strix Serie konzentriert sich auf gutes Design und starke Leistung, während TUF Gaming die wichtigsten Funktionen in praxiserprobten Paketen zu erschwinglichen Preisen zusammenfasst. Wer ein dezenteres Styling mit den wichtigsten Features bevorzugt, ist bei der Prime-Serie richtig, die immer noch genügend Leistung für Power-User hat. Mit unserem ersten Mainboard der Pro-Serie für Ryzen-Prozessoren, bieten wir eine Plattform für Workstations und Kreativprofis.

Es gibt ein ROG- oder ASUS X570-Mainboard für jeden, von erfahrenen Veteranen, die das perfekte System wollen, über Hardcore-Gamer, die höchste Leistung brauchen, bis hin zu Einsteigern, die ein unkompliziertes PC-Erlebnis suchen.

ROG bringt X570-Mainboards auf ein neues Level

Die Republic of Gamers wurde bereits 2006 gegründet, was in der Computerbranche eine lange Zeit ist. ROG hat die Bedeutung von “Enthusiasten-Mainboards” neu definiert und die Formel seitdem stets weiterentwickelt. Mit erstklassigen Komponenten und hochmodernen Designs, die in der Lage sind, höchste Geschwindigkeiten zu erreichen, entwickeln die ROG-Ingenieure Mainboards, die Qualität und handwerkliches Können ausstrahlen und gleichzeitig die Grenzen des Desktop-Computings erweitern.

Unsere neuen Crosshair VIII Modelle setzen Maßstäbe für X570 Mainboards. Das neue Spitzenmodell ist das mit einer beeindruckenden Abdeckung versehene und für wassergekühlte PCs optimal vorbereitete ROG Crosshair VIII Formula, dicht gefolgt vom Crosshair VIII Hero für weniger extravagante Builds. Für Übertakter, die einen kompakten PC bauen möchten, ist das Mini-DTX Crosshair VIII Impact gemacht – ein kompaktes Board, das gebaut wurde, um Rekorde zu brechen.

Mit ROG Strix kann jeder ein Gewinner seinROG Crosshair Mainboards beinhalten die außergewöhnlichsten Funktionen für anspruchsvolle PC-Bastler, welche die beindruckendsten Systeme entwickeln. Jedoch wollen nicht alle Spieler das absolute Nonplusultra, so dass die Strix-Serie den Stil, die Leistung und die Übertaktung von ROG beibehält und gleichzeitig auf Extras verzichtet, die nicht jeder benötigt. Für die neueste Ryzen-Plattform haben wir zwei vollwertige ATX-Boards – das ROG Strix X570-E und X570-F Gaming – sowie die Mini-ITX-Variante Strix X570-I Gaming.Mit der TUF-Serie eine echte Battle-Station aufbauen

Wir haben TUF Gaming gegründet, um erschwingliche Produkte mit grundlegenden Gaming-Funktionen, einem unverwechselbaren Aussehen und bewährter Zuverlässigkeit zu entwickeln. Während wir unter diesem Banner ASUS-Komponenten herstellen, können Benutzer auch kompatible Teile von Mitgliedern der TUF Gaming Alliance bekommen. Passende TUF Gaming-Speicher, Kühler, Netzteile und sogar ganze Gehäuse sind bei unseren Partnern erhältlich. Wir erweitern die Allianz ständig mit sorgfältig ausgewählten Partnern und erarbeiten neue Wege, um das TUF-Konzept auf zukünftige Hardware auszudehnen.

Für X570 haben wir ein Mainboard in zwei Varianten: das TUF Gaming X570-PLUS und sein mit Wi-Fi ausgestatteter Zwilling. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie vereinfachte Versionen unserer Prime Modelle in Verbindung mit einer anderen Optik, aber sie bieten noch viel mehr, als man auf den ersten Blick sieht: Die digitalen VRM mit Dr. MOS-Stages und TUF-Drosseln stellen sicher, dass die CPU eine gute Versorgung mit sauberer, absolut stabiler Leistung erhält, während TUF-Kondensatoren mit 20% höherer Wärmeverträglichkeit für optimale Stabilität selbst bei Übertaktung sorgen. Für aufwändige Gehäusekühlung stehen bis zu drei Hybrid-Lüfteranschlüsse zur Verfügung sowie ein zusätzlicher Anschluss für eine AIO-Wasserkühlung. Der Gigabit-Ethernet-Anschluss ist durch TUF LANGuard geschützt, der es dem Port ermöglicht, Blitzeinschläge und statische Elektrizität zu überstehen.

Pro und Prime für mehr als nur Spiele

Die neuen Ryzen-Prozessoren von AMD sind besonders attraktiv für die Ausführung von Arbeiten, die besonders viele CPU-Kerne brauchen. Zudem möchte nicht jeder Gaming-Features und RGB-Beleuchtung im Büro nutzen. Workstations benötigen darüber hinaus spezielle Features. Das Pro WS X570-ACE vereint daher die neuen CPUs und ihre PCIe 4.0-Konnektivität mit ECC-RAM und Management-Funktionen, die normalerweise nur bei teuren Server-Geräten zu finden sind.

Wenn es in unserer X570-Linie ein Mainboard gibt, das alle möglichen Anforderungen an Funktionalität und Ästhetik in Einklang bringt, dann ist es das Prime X570-PRO. Es bietet eine einzigartige Ästhetik mit einzigartigem spieleorientierten Design. Sein unverwechselbarer Look spricht auch Fans an, die ein dezenteres Styling für schlichtere Systeme bevorzugen.

Verfügbarkeit

Die Mainboards der ASUS X570-Serie werden weltweit zum Launch der neuen AMD Ryzen CPUs am 7. Juli 2019 erhältlich sein.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 188 mal gelesen




« [ 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 ] »



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Mobile Gaming: Trust bringt Rücksäcke und Messenger Tasche speziell für Gamer
» ROCCAT - Noz Gaming Headset im Test
» Sharkoon Gaming DAC Pro S: Kompakter Audiowandler für hochauflösendes Klangerlebnis
» Thermalrights Klassiker in neuer Revision: Hohe Kühlleistung gepaart mit sinnvollen Detailverbesserungen
» SilentiumPC präsentiert neue 120 und 140 mm Gehäuselüfter mit RGB- und ARGB-Beleuchtung
Anzeige
Anzeige